Lothar Binding wieder im Bundestag !

Veröffentlicht am 19.09.2005 in Wahlen

Lothar Binding wird unseren Wahlkreis durch ein Mandat über die Landesliste wieder in Berlin vertreten. Wir gratulieren und freuen uns.

Da im Wahlkreis Dresden I am 2.10.2005 eine Nachwahl stattfinden wird, konnte die vorläufige Sitzverteilung nur mit den Ergebnissen von 298 Wahlkreisen berechnet werden. Nach dem Bundeswahlgesetz sind grundsätzlich 598 Sitze nach Zweitstimmen zu verteilen. Die nachgewiesene Sitzverteilung besteht daher aus 298 im Wahlkreis und 300 über die Landeslisten gewählten Bewerbern. Hinzu kommen noch die evtl. sich ergebenden Überhangmandate. Bei der Sitzverteilung nach dem endgültigen Ergebnis wird sich bundesweit mit Sicherheit ein Direktmandat mehr und wahrscheinlich ein Listenmandat weniger ergeben. Außerdem wird sich die Verteilung der Listenmandate zu Gunsten des Landes Sachsen verschieben. Für die SPD Baden-Württemberg ziehen nach dieser Berechnung 23 Listenbewerber in den Bundestag ein. Lothar Binding hat den Platz 21 und wird somit auch in der 16. Wahlperiode den Wahlkreis Heidelberg/Weinheim vertreten.

Lothar Binding bewertete den gesamten Ausgang der Wahl als persönliche Niederlage für Unionskanzlerkandidatin Angela Merkel. CDU und CSU habe das selbst gesetzte Ziel von deutlich über 40 Prozent klar verfehlt. „Frau Merkel hat mit Prof. Kirchhof eine visionäre Politik verkaufen wollen. Die Mitbürgerinnen und Mitbürger wollen aber reale Ergebnisse", so die Einschätzung von Binding.

Das jetzt durch die SPD erzielte Ergebnis sei ein „Riesenerfolg für Gerhard Schröder und die deutsche Sozialdemokratie", so Binding weiter. "Mit Blick auf die jetzt anstehenden Gespräche zwischen den Parteien für die Bildung einer Koalition sollten sich nun alle Parteien ihrer besonderen Verantwortung bewusst werden und Machtpolitik zugunsten der Fachpolitik zurück stellen."

 

Termine

Zur Zeit keine Termine

 

 

Mach mit!

Ansprechpartner:

Matthias Stammler

 

 

 

 

 

Counter

Besucher:764540
Heute:18
Online:1