Lothar Binding mit sehr gutem Listenplatz

Veröffentlicht am 22.02.2009 in Gemeindenachrichten

Entsprechend dem Wahlsystem zum Deutschen Bundestag haben Kandidatinnen und Kandidaten zwei Möglichkeiten einen Sitz im Parlament zu erreichen: Sie müssen ihren Wahlkreis gegen die Konkurrenten der anderen Parteien gewinnen oder sie müssen von ihren eigenen Parteien auf einen aussichtsreichen Listenplatz gewählt werden.

Der Wahlkreis Heidelberg-Dossenheim-Weinheim ist weder für Lothar Binding (SPD) noch für Karl Lamers (CDU), die wieder gegeneinander antreten werden, eine sichere Bank. Bei der vorletzten Bundestagswahl hatte Lothar Binding seinen Sitz im Bundestag über den Sieg im Wahlkreis errungen. Bei der letzten Bundestagswahl hatte Karl Lamers die Nase im Wahlkreis vorn und Lothar Binding zog über die SPD-Liste ins Parlament ein.

Bei den Listenwahlen der SPD am vergangenen Freitag würdigten die Delegierten die gute Arbeit und das große Engagement von Lothar Binding, indem sie ihn auf den sehr guten Listenplatz 15 wählten. Geht man davon aus, dass die baden-württembergische SPD mindestens 20 Plätze für den Bundestag gewinnen wird, wird Lothar Binding wieder die Interessen seiner Wählerinnen und Wähler im nächsten Bundestag vertreten können.