Sebastian Cuny: „Hilfsprogramm für Sportvereine im Land!“

Veröffentlicht am 14.10.2022 in AG 60plus

Nach aktuellen Hilferufen aus Sportverbänden und Sportvereinen im Land ruft die SPD-Landtagsfraktion die Landesregierung auf, angesichts der dramatisch gestiegenen Energiekosten auch eigene Hilfsprogramme für Vereine aufzulegen. Auch zahlreiche Vereine aus der Region, darunter die TSG 1862 Weinheim, der ASV Ladenburg, die TSG Germania Dossenheim oder der TV Schriesheim haben sich aufgrund der Lage in einem offenen Brief an die Landessportministerin gewandt und schlagen darin ob der explodierenden Energiepreise Alarm.

„Die enorm gestiegenen Energiekosten treffen inzwischen selbst kleinste Sportvereine auch hier an Neckar und Bergstraße hart“, so Sebastian Cuny. Vor allem treffe dies Vereine mit eigenen, zu beheizenden Sportstätten. „Nach Zeiten des Pandemie-Lockdowns droht jetzt ein Preisschock-Lockdown, der für die Sportvereine und ihre Mitglieder fatal werden könnte“, warnt der Schriesheimer Landtagsabgeordnete.

„Jetzt liegt es an der Landesregierung gegenzusteuern. Bei derzeit exzellenter Kassenlage in Baden-Württemberg, darf sie nicht einfach an den Bund appellieren und die Kommunen mit dieser Aufgabe alleine lassen. Ein Sonderprogramm des Landes könnte entscheidend sein, ob manche Sportstätte geöffnet bleiben kann. Das muss uns Geld wert sein. Auch Geld aus der Landeskasse“, so der Sozialdemokrat abschließend.