Herzlich Willkommen!

Willkommen auf der Internetseite der SPD Dossenheim!

 

17.06.2019 in Landespolitik

SPD-Land­tags­abgeordneter Gerhard Kleinböck zum offiziellen Antrittsbesuch bei Bürgermeister David Faulhaber

 

Wirklich unbekannt sind sich die beiden wahrlich nicht. Der Landtagsabgeordnete Gerhard Kleinböck und der neue Dossenheimer Bürgermeister David Faulhaber haben schon einige Termine gemeinsam wahrgenommen. Doch der offizielle Antrittsbesuch war Gerhard Kleinböck eine Herzensangelegenheit. Denn dem Abgeordneten ist der unmittelbare, persönliche Kontakt zur kommunalen Ebene doch besonders wichtig. „Die Entscheidungsträger in den Städten und Gemeinden kennen die Herausforderungen des Alltags. Sie spüren zuerst, welche Herausforderungen auf uns zukommen und haben meist sehr pragmatische Lösungsansätze“, begründete der Sozialdemokrat.

So begleiteten ihn mit der SPD-Vorsitzenden Petra Gehrig-Beyrer, dem Fraktionsvorsitzenden Carlo Bonifer sowie 2. Vorsitzender Steffen Schmitt drei kommunale Vertreter seiner Partei zum ersten offiziellen Austausch mit dem neuen Rathauschef.

Im Mittelpunkt des Gespräches standen Dossenheimer Themen. Bürgermeister David Faulhaber schilderte seinem Gast beispielsweise nachdrücklich die Verkehrsprobleme in seiner Gemeinde. Besonders der Pendlerverkehr ins und vom Neuenheimer Feld führt zu Stoßzeiten zu erheblichen Staus auf der B3, die sich durch den gesamten Ort ziehen. „Klar ist, dass die Verkehrsprobleme im und um das Neuenheimer Feld so weitreichend sind, dass das Land die betroffenen Kommunen nicht allein lassen kann“, kündigte Kleinböck an, „in Stuttgart für diese unerträgliche Situation zu sensibilisieren“.

Generell sagte Gerhard Kleinböck dem Rathauschef zu, Dossenheimer Anliegen in Stuttgart jederzeit mit Nachdruck zu vertreten. „Mit fast zehnjähriger Erfahrung als Landtagsabgeordneter kenne ich auch als Oppositionspolitiker die Wege, Dinge zum Wohle der Menschen in meinem Wahlkreis anzustoßen“, versicherte der frisch-gewählte Ladenburger Stadtrat abschließend

04.06.2019 in Kommunalpolitik

Wahlergebnis

 

Es ist keine Frage – wir hatten ein anderes Wahlergebnis erhofft. Obwohl wir rund 2.600 Stimmen dazu gewonnen haben, reichte es knapp nicht, wiederum mit 4 Sitzen im Gemeinderat vertreten zu sein. Der bundespolitische Trend verlief nicht zu unseren Gunsten. In den nächsten 5 Jahren bilden Carlo Bonifer, Jochen Konradi und Rüdiger Neumann die neue SPD-Fraktion. Der gesamte Ortsverein wird sie tatkräftig unterstützen. Wir gratulieren dem Wahlsieger und werden wie in der Vergangenheit mit allen Parteien konstruktiv zum Wohle der Dossenheimer Bevölkerung zusammenarbeiten.

16.05.2019 in Kommunalpolitik

Unser Wahlprogramm für Dossenheim – Teil 5

 

Die Kurpfalzschule soll zu einer echten Ganztagsschule mit verbindlichem, rhythmisiertem Unterricht an 5 Tagen/Woche weiterentwickelt werden.

Der Kinder- und Jugendaustausch mit unserer Partnergemeinde Le Grau du Roi soll beibehalten werden.

Das Beratungsangebot der KLIBA zu Fragen der Energieeffizienz soll um ein umfassendes ökologisches Informations- und Beratungsangebot erweitert werden.

An der Kreuzung Boschstraße/Autobahnzubringer (L531) sollen Fußgänger- und Radfahrerzonen markiert werden, um die Überquerung zu erleichtern.

Der Bau dringend benötigter, bezahlbarer Wohnungen soll im Bestand erfolgen. Um nachfolgenden Generationen Alternativen offen zu halten, soll die Reservefläche Wohnungsbau „Augustenbühl“ im Flächennutzungsplan der Metropolregion Rhein-Neckar erhalten bleiben.

05.05.2019 in Kommunalpolitik

Unser Wahlprogramm für Dossenheim – Teil 4

 

Die Homepage der Gemeinde muss modernisiert und ein „Bürgerportal“ integriert werden.

Die Gemeindeverwaltung soll im Zuge der Bebauung des Raiffeisenplatzes Verhandlungen mit den Flächeneigentümern aufnehmen, inwieweit hier bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann.

Die Ansiedlung von Mehrgenerationenprojekten müssen von der Gemeinde gefördert werden.

Die offene Jugendarbeit soll durch die Einrichtung eines „Jugendtreffs“ ergänzt werden.

Die Zusammenarbeit zwischen Gemeinderat und Jugendgemeinderat (JGR) muss verbessert werden. Es ist zu prüfen, ob dem JGR Stimmrechte bei bestimmten Beschlüssen eingeräumt werden können.

29.04.2019 in Kommunalpolitik

Unser Wahlprogramm für Dossenheim – Teil 3

 

Wir unterstützen das Volksbegehren der Landes-SPD zur schrittweisen Einführung gebührenfreier Krippen- und Kindergartenplätze.
In regelmäßigen Bürgerversammlungen soll die Gemeindeverwaltung über wichtige Projekte (z.B. Hochwasserschutz) in der Gemeinde informieren.
Im Steinbruch Vatter soll kein „2. Steinbruchmuseum“ eingerichtet werden. Lediglich ein Wanderweg durch den Steinbruch soll zugänglich gemacht werden.
Mit Hilfe einer neu einzurichtenden „Dossenheim-App“ sollen Bürgerinnen und Bürger einen Zugang zu wichtigen Informationen erhalten.
Die Fußgängerampeln zur Überquerung der B3 müssen mit akustischen Signalen nachgerüstet werden.

09.04.2019 in Kreisverband

Matthias Stammler erneut in Juso-Kreisvorstand gewählt

 

Am 30. März wurde der Internetbeauftragte und Schriftführer der SPD Dossenheim, Matthias Stammler, als Kreisgeschäftsführer der Jusos Rhein-Neckar wiedergewählt. Bereits zum dritten Mal wird er für Finanzen und Veranstaltungsorganisation im Juso-Vorstand zuständig sein. Auf der Jahreshauptversammlung der Jusos Rhein-Neckar, auf der er einstimmig gewählt wurde, setzte er sich das Ziel, die Jusos Rhein-Neckar inhaltlich sowie organisatorisch voranzubringen und die gute Organisation und Arbeit der letzten Jahre weiterzuführen. Außerdem setzt er sich dafür ein, dass junge Menschen in den kommenden Gemeinderäten repräsentiert sind. Aus diesem Grund kandidiert er in seiner Heimatgemeinde Dossenheim auf Listenplatz 7 für die SPD. „Ich möchte mich dafür einsetzen, dass die AfD ab dem 26. Mai in keinen Gemeinderäten Fuß fasst und dafür, dass sich die Gesellschaft in Zeiten von Brexit und Populismus nicht spalten lässt“, so Matthias in seiner Bewerbungsrede. Die SPD Dossenheim wünscht ihm und den Jusos ein erfolgreiches Arbeitsjahr und freut sich auf die Unterstützung der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten im Wahlkampf. „Auf das wir es schaffen, die Gesellschaft ein wenig gerechter und sozialer zu machen - Venceremos“, so Matthias in seinem Schlussappell.

09.04.2019 in Kommunalpolitik

Unser Wahlprogramm für Dossenheim – Teil 2

 

Für das „Steiger-Haus“ und das ehemalige SWR-Sendergebäude sollten Nutzungskonzepte im Hinblick auf Wohnbebauung entwickelt werden.

Bei der Neuanschaffung von Fahrzeugen durch die Gemeinde (Bauhof, Feuerwehr) soll geprüft werden, ob solche mit Elektroantrieb gekauft werden können.

Die Taktzeiten der Linie 5 sollen an Samstagen und Sonntagen durchgehend auf alle 20 Minuten ausgeweitet werden.

Die Gemeinde soll die Erstellung einer „Tourismusbroschüre“ initiieren und darin sollen Gastronomen, Hoteliers, Vereine (Heimatverein, Oden­wald­klub), Landwirte usw. gemeinsame „Tourismuspakete“ veröffentlichen.

Termine

Vorstandssitzung am Donnerstag 27.6. um 19:30 Uhr
Ort wird noch bekannt gegeben.

 

 

 

Mach mit!

Ansprechpartner:

Matthias Stammler

 

 

 

 

 

Counter

Besucher:764535
Heute:27
Online:1

Anträge der SPD-Fraktion im Gemeinderat

Anträge der SPD-Fraktion im Gemeinderat

Umsetzung durch die Gemeinde

Radschnellweg zwischen Heidelberg und Mannheim

bisher nicht umgesetzt

Einrichtung des Fahrradleihsystems VRNnextbike

umgesetzt

Umsetzung von Verkehrsmaßnahmen nach Vorgaben des Tögel-Plans

bisher nicht umgesetzt

Neugestaltung des Parkplatzes an der Schauenburghalle

bisher nicht umgesetzt

Ausreichende Beleuchtung der Eingangsbereiche von Schulen und Sportstätten

umgesetzt

Aufstellen weiterer Plakatständer für örtliche Vereine

umgesetzt

Hochwasserschutz bei Starkregenereignissen

bisher nicht umgesetzt

Akquise von Wohnraum durch Kooperation mit Wohnungseigentümern

umgesetzt

Parkflächenplanung im Gebiet der Sportplätze und -hallen

bisher nicht umgesetzt

Antrag: Preisgünstiger Wohnungsbau in Dossenheim

umgesetzt

Familienfreundliche Eintrittspreise – Hallenbad Dossenheim

bisher nicht umgesetzt

Verkehrskonzept für den Dossenheimer Bereich der B3

umgesetzt

Änderung der Hauptsatzung zur Besetzung der beschließenden Ausschüsse

umgesetzt

Verbesserung der Sicherheit im Radwegebereich Dossenheim

umgesetzt

Verlegung des Sozialamtes ins Erdgeschoss des Rathauses

bisher nicht umgesetzt

Sicherheitsmarkierung im Bereich der Unterführung Autobahnzubringer/Großmarkthalle

umgesetzt

Schulsozialarbeit an den Dossenheimer Grundschulen

umgesetzt

Tourismusinitiative für Dossenheim

bisher nicht umgesetzt

Fußgänger- und fahrradfreundliche Überquerungsmöglichkeit der Kreuzung Boschstr./Autobahnzubringer

bisher nicht umgesetzt