Jubiläum 2015

Geschichte des Ortsvereins - 1980-1989

Bedingt durch externe und interne Faktoren war der Ortsverein in den achtziger Jahren großen Veränderungen unterworfen. Geschärftes Umweltbewusstsein, der Kampf gegen den Bau von Atomkraftwerken und die Nachrüstungsdebatte beeinflussten die parteipolitische Landschaft der BRD nachhaltig. Durch den neuen Ortsteil Dossenheim-West, die Bebauung Petrus und die Ortskernsanierung begann die Veränderung Dossenheims im äußeren Erscheinungsbild und in der Bevölkerungsstruktur. Angeregt durch diese Entwicklungen engagierte sich der Ortsverein 1983 mit einer praktischen Aktion: die Bepflanzung der Schwabenheimer Straße vom Ortsrand bis zur Autobahn. Der inzwischen über 30 Jahre alte Grüngürtel schmückt noch heute die Schwabenheimer Straße.

Die neu gegründete Partei – die Grünen – konnte sich auch in Dossenheim etablieren. Bei ihrem ersten kommunalpolitischen Auftreten anlässlich der Gemeinderats­­wahlen 1984 errangen sie auf Anhieb 2 Sitze. Als sie bei der nächsten Gemeinderatswahl 1989 drei Sitze gewinnen konnten, hatte sich das bis heute gültige „Dossenheimer Fünfparteiensystem“ herausgebildet.

Gemeinderatswahlen

Sitze im Gemeinderat

 

1984

1989

CDU

8

9

SPD

4

4

Grüne

2

3

FW

3

4

FDP

1

2

Summe

18

22

Während Peter Fischer den Ortsverein als 1. Vorsitzender (1982-1990) in den achtziger Jahren kontinuierlich repräsentierte, setzte sich in der SPD-Fraktion der Generationenwechsel fort. Bei der Kommunalwahl 1984 besetzten die 4 SPD-Plätze im Gemeinderat zwei Junge – Gerd Apfel und Klaus Bähr – und zwei Alte – Heinz Dentz und Oskar Zimmermann. 1989 traten beide nicht mehr an. Ingrid Ziegelhöfer und Jochen Matenaer übernahmen ihre Plätze. Mit dem Ausscheiden von Heinz Dentz, der von 1965-1989 Mitglied der Fraktion war, und insbesondere mit Oskar Zimmermann - 1962-1989 – endete eine Ära in der SPD-Kommunal­politik. Da beim Kommunalwahlsystem eher Personen und weniger Parteien gewählt werden, ging das Ausscheiden von prominenten Kandidaten immer auch mit Stimmenverlusten einher. Wie die Wahlergebnisse bei den folgenden Kommunalwahlen aber zeigten, konnte dies durch die neue Generation sozialdemokratischer Gemeinderäte – Gerd Apfel, Klaus Bähr, Jochen Matenaer, Ingrid Ziegelhöfer – gut kompensiert werden.

Termine

Zur Zeit keine Termine

 

 

Mach mit!

Ansprechpartner:

Matthias Stammler

 

 

 

 

 

Counter

Besucher:764535
Heute:29
Online:1